Sound Blaster Katana Review

Posted on  by admin
824
Nach mehreren Jahren ohne Soundkarte habe ich mir wieder eine Soundkarte zugelegt, um Wiedergabe- und Aufnahmequalität zu verbessern. Bisher habe ich auf die Onboard-Lösung meines älteren ASRock Z68 Gen3 Pro Mainboards (betrieben mit i5 2500k, nvidia GTX960, crucial SSD, Seagate HDD) vertraut.Klang: Klar spürbarer Unterschied zum Onboard-Sound, insbesondere im Kopfhörerbetrieb mit AKG Q701. Hier habe ich nichts zu meckern.Treiber ermöglicht für die recht neutralen Studiokopfhörer einfache und gute Anpassungen, die bei jeder Quelle (Musik, Spiele, Filme) ordentlichen Sound wiedergeben. Ich empfehle lieber eine etwas zaghaftere Annäherung von niedrigen Einstellungen anstatt direkt alle Loudness- und Bassbooster zu nutzen, da der Sound sonst recht undifferenziert wird.Mikrofon: Ist in Ordnung. Im Spiele- und Skypebetrieb hat sich noch nie jemand beschwert, ab und zu wurde sogar gute Gesprächsqualität betont.
Für schmales Geld lassen sich aber ähnliche Mikros erstehen.Treiber: Dies ist DER Grund, weshalb ich dem Produkt leider nur einen Stern geben kann (ansonsten wären fünf Sterne drin).
Die Soundkarte wird unter Windows 10 nach dem Systemstart häufig nicht oder falsch (als SB Recon3d) erkannt.
Soundwiedergabe funktioniert dann entweder gar nicht oder nur sehr eingeschränkt - meist aber gar nicht.
;-) Neustarts helfen manchmal, aber nicht immer, d.h.
man muss viel Geduld aufbringen, um den zugegebenermaßen sehr guten Sound genießen zu können.
Beseitigen lässt sich das Problem durch komplettes Entfernen der Treiber (einfache Deinstallation genügt nicht) und/oder durch einen Slotwechsel der Karte, allerdings ist es bisher immer nach einiger Zeit und ohne ersichtlichen Grund wieder aufgetaucht.Ich habe diverse Lösungsversuche unternommen bis hin zur kompletten Windows-Neuinstallation, Testversuch mit anderem Mainboard, aber das Problem ist nach scheinbar zufälligen Zeiträumen stets zurückgekommen.Über die Google-Suche findet man einige andere Nutzer, die ähnliche Probleme haben.
Creative hüllt sich allerdings beharrlich in Schweigen und scheint nicht daran interessiert zu sein, die Treiberprobleme auszumerzen.Bis dieses Problem gelöst ist, stellt die Karte in meinem System eher teuren Elektroschrott dar und ich kann von einem Kauf nur abraten.
Müsste ich mich nochmal für einen Kauf entscheiden, dann würde es vermutlich eine Asus Xonar o.ä.
January 15, 2019
45M
50,000+
1.04.02
4.0 and up
Creative Labs Pte. Ltd.